• Wir über uns
• Grußwort
• Schulprofil  »
• Schulorganisation  »
• Schularten  »
• Schulgeschichte  »
• Studienseminare  »
• Sachaufwandsträger
• Energieausweis
• Förderverein
• Kontakt & Anreise
• Partnerschulen
• Abteilungen  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »
Herr OStD Josef Weilhammer,

Grußwort

 

OStD Josef Weilhammer,
Direktor der Europa-Berufsschule:

 

„Man muss in das Gelingen verliebt sein, nicht in das Scheitern“

 

 

Als Schulleiter der Europa-Berufsschule Weiden begrüße ich Sie herzlich auf unserer Homepage. Ich freue mich über Ihr Interesse und lade Sie ein, unsere Schule näher kennen zu lernen.

 

Die kreisfreie Stadt Weiden in der Oberpfalz liegt in Nordbayern, 100 km östlich von Nürnberg und 35 km westlich der Tschechischen Republik. Weiden ist nach dem Landesentwicklungsprogramm Bayern "Oberzentrum" und mit einem Einzugsbereich von rund 300.000 Menschen das Handels- und Dienstleistungszentrum der Region Oberpfalz-Nord. Diesem Umstand entsprechend lautet unser Wahlspruch „Kompetent für die Region“. Darüber hinaus fühlen wir uns der „Idee Europa“ in besonderer Weise verpflichtet.

 

Das Attribut „Europa“ führt die Staatliche Berufsschule Weiden nicht umsonst in seinem Namen: Europäische Bildungs- und Erziehungsziele wie

  • das Erlernen europäischer Sprachen,
  • das Erleben europäischer Räume,
  • die Begegnung mit Menschen und Ideen aus allen Teilen unseres Kontinents

sind fest im Schulalltag verankert.

  • Verständnis,
  • Toleranz und
  • Akzeptanz für andere Kulturen,

das sind keine leeren Worthülsen, sondern gelebter Schulalltag. Das Wirken für ein friedliches Zusammenleben der Menschen in Europa und der ganzen Welt spiegelt sich im Schulprogramm, im Fachunterricht, in Projekten, in Kontakten und Austauschen mit ausländischen Partnern und in vielfältigen anderen Aktivitäten wieder. Diese Vorbereitung junger Menschen auf ein Leben in und für Europa geschieht in einem europäischen Netzwerk von Schulpartnerschaften.

 

All diese Aktivitäten legen aber auch Zeugnis ab von unserer Grundüberzeugung, dass Schule mehr ist als ein durch die Schulpflicht vorgeschriebener Lebensabschnitt, den man mit geringem Reibungsverlust und mit obligatorischer Zuteilung eines Abschlusszeugnisses hinter sich bringen muss. Als Berufsschule ist es unser Ziel, all unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten zu bieten,

  • eine solide berufliche Bildung zu erwerben,
  • ihre Allgemeinbildung zu vertiefen und
  • ihre Persönlichkeit umfassend weiterzuentwickeln.

Wir fühlen uns einem Konzept von Bildung verpflichtet, das Bundespräsident Köhler wie folgt beschrieben hat: „Wir brauchen ein Bildungswesen, das Leistung fordert, Freude am Lernen vermittelt und selbst als lernendes System kreativ und entwicklungsfähig ist.“

 

Ihr
Josef Weilhammer
OStD, Schulleiter