• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik
• Bauzeichner  »
• Möbel-, Küchen- und Umzugsservice  »
• Schreiner  »
• Zimmerer
• Berufsbild
• Ausbildung zum Zimmerer
• Unterrichtsfächer
• Lernfelder  »
• Indiviuelle Lernförderung
• Prüfungen
• Lehrerteam
• Die Leonardo-Brücke 2017/18
• Der Klimawürfel 2017/18
• "Die Pausenhocker" 2017/18
• Projekte 2017/18
• Berufsbildungsmesse Weiden 2018
• Projekte 2016/17
• Wandgestaltung im Zimmererklassenzimmer 2017
• "Die Pausenbänke" 2017
• Klassenfahrt 2016
• "Der Klappstuhl" 2016
• Tag der offenen Tür 2016
• Projekte
• Sitzobjekte 2015
• Verkaufsstand Kloster Waldsassen
• Pavillon ´cube´
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie  »
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

 

Pavillon ´cube´
für die Gartenschau 2013 in Tirschenreuth

An der 2013 statfindenden Gartenschau „Natur in der Stadt Tirschenreuth“ wird sich die Europa-Berufsschule mit dem Bau eines Pavillons beteiligen. Dieser Pavillon wird von den Schülern des Zimmerer-Berufsgrundschuljahres (1. Ausbildungsjahr) erstellt.

Die Form des Pavillons entstand auf bemerkenswerte Weise:

Die Schüler der Bauzeichnerklassen entwickelten im Fach Modellbau unter Anleitung von Architekt Thomas Gleißner eine Raumskulptur mit einfachen Holzleisten.

Die Aufgabenstellung forderte eine Reduzierung auf die Form eines Würfels (´cube´). 

Die Schüler entwarfen hierbei begehbare Skulpturen, bei denen der Würfel zwar nicht in seiner Kompaktheit erhalten, jedoch in seiner Gesamtheit erkennbar bleibt.

Erstaunlich war hierbei auch die Vielzahl außergewöhnlicher Formen und Strukturen, die selbstständig von den Schülern entwickelt wurden.

Nach eingehender Prüfung auf Form, Funktion und Machbarkeit einigten sich die Schüler der Bauzeichner- und Zimmererklasse auf ein Modell, das nun für die bevorstehende Landesgartenschau gebaut wird.

Die Skulptur wird in der Größe 3,5m x 3,5m x 3,5m verwirklicht. Hierbei kommen gehobelte Hölzer mit den Abmessungen 6cm x 16cm zum Einsatz.

Um eine möglichst lange Lebensdauer der Konstruktion zu gewährleisten, werden alle Bauteile aus Lärchenholz gefertigt. 

Die Verbindung der Konstruktionshölzer untereinander erfolgt mit Holzschrauben.

Um die Machbarkeit der Konstruktion sicherzustellen, wurden von den Schülern des Zimmerer-Berufsgrundschuljahres vorab einige Detailausbildungen im Maßstab 1:1 hergestellt und auf ihre Belastbarkeit hin getestet.

Wir Schüler und Lehrer wissen, dass der Pavillon auf Grund der direkten Bewitterung aller Konstruktionshölzer und Verbindungsmittel nicht unbegrenzt lange tragfähig sein wird. Da der Pavillon eher einem Kunstwerk als einem Gebäude gleicht, nehmen wir diese Tatsache jedoch als unvermeidlich hin.

Zur Zeit wird das Kunstwerk in den Räumen der Berufsschule zumindest teilweise aufgebaut. Es ist geplant die Konstruktion im April 2013 auf dem Gelände der Landesgartenschau in Tirschenreuth auf zu bauen.

 

 

 

 

Eine bayerisch - tschechische Gemeinschaftsarbeit

Die gleiche Aufgabenstellung bearbeiteten auch die Schüler unserer tschechischen Partnerschule, der Střední průmyslová škola stavební Plzeň. Die Pilsener brachten ihre Modelle bei einem Besuch im Januar 2012 mit nach Weiden, so dass alle bayerischen und tschechischen Schülerentwürfe im Rahmen einer Ausstellung an unserer Schule präsentiert werden konnten. Die Schüler wählten die fünf besten Modelle, welche dann kurz darauf den Geschäftführern und Planern der Gartenschau vorgestellt wurde.

Das ausgewählte Modell erinnert durch seine Trichterform an einen Fischkasten bzw. an eine Fischreuse. Seinen Platz wird das Kunstwerk östlich des Fischhofes finden, so dass man durch die Öffnung einen guten Blick auf die Brücke haben wird.

Momentaner Baufortschritt:

 

Flyer zum Download