• Wir über uns  »
• Abteilungen  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles
• Veranstaltungen
• Neue Ausbildungsgänge
• BANKausbildung PLUS
• Fremdsprachen-Bürokaufleute
• Fremdsprachen-Industriekaufleute
• Fachakademie für Fremdsprachenberufe
• Möbel-, Küchen- und Umzugsservice
• Kooperative Wirtschaftsklasse
• deutsch-tschechische Fachklasse
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Kooperative Wirtschaftsklasse WKJ 10

 

In Zusammenarbeit mit der Pestalozzischule (Mittelschule) konnte an der Europa-Berufsschule Weiden eine 1-jährige kooperative Wirtschaftsklasse eingerichtet werden. Diese ist der Abteilung Handel zugeordnet. Es handelt sich um ein Modellprojekt (im Rahmen von Profil 21), bei dem Hauptschüler an der Europa-Berufsschule aufgenommen werden, die im Bereich Einzelhandel keinen Ausbildungsplatz gefunden haben und ihren qualifizierenden Hauptschulabschluss machen oder verbessern wollen.

 

Die Jugendlichen werden zwei Tage pro Woche durch die Berufsschule Weiden in den Lernfeldern Einzelhandelsprozesse, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Kundenorientiertes Verkaufen, Fachenglisch und den allgemeinbildenden Fächern von den Lehrkräften der Europa-Berufsschule unterrichtet. An zwei weiteren Tagen je Schulwoche werden die Schüler durch die Lehrkraft der Pestalozzischule beschult, mit besonderer Vorbereitung auf den qualifizierenden Hauptschulabschluss. Ergänzend absolvieren alle Schüler bei unterschiedlichen Unternehmen im Handel an einem Wochentag ein Betriebspraktikum.

 

Durch dieses Modellprojekt erhalten die Jugendlichen die Berechtigung zur Teilnahme an der IHK-Zwischenprüfung Kaufmann/-frau im Einzelhandel. Ferner besteht nach einem Jahr die Möglichkeit des Erwerbs des qualifizierenden Hauptschulabschlusses.


Mit einer Anerkennung dieses Jahres als Ausbildungszeit eröffnet diese Maßnahme im Anschluss die Chance, eine um ein Jahr verkürzte, 2-jährige duale Ausbildung zum Kaufmann/-frau im Einzelhandel zu durchlaufen. Einblicke in den angestrebten Beruf erhalten die Schüler durch das begleitende Betriebspraktikum, welches zugleich die Aussichten auf eine 2-jährige Anschlussausbildung (in diesen Unternehmen) erhöht.

 

Robert Tietz, StR, Klassenleiter