• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik  »
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie
• News Handel
• Ansprechpartner
• Bäckereifachverkäufer/in
• Ausbildungsinhalte
• Stundentafeln & Klassen
• Aktuelles
• Handelsfachwirt
• Industriekaufleute  »
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Ausbildungsinhalte


In den ersten 18 Monaten lernen die Auszubildenden im Ausbildungsbetrieb beispielsweise:

Bildquelle: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks
  • Kundenkontakte herzustellen
  • die Kasse vorzubereiten und dabei die Kassenanweisungen zu beachten
  • wie man Preise kalkuliert
  • wie Waren garniert, dekoriert und ausgelegt werden
  • Produkte aufzuschneiden und zu verpacken
  • Zusammensetzung und Herstellungsverfahren von Produkten zu erläutern
  • Grundsätze der Personal-, Arbeits- und Lebensmittelhygiene anzuwenden
  • Arten und Eigenschaften von Lebensmitteln, insbesondere ihre wechselseitige Beeinträchtigung bei der Lagerung, zu berücksichtigen

In der zweiten Hälfte ihrer betrieblichen Ausbildung lernen die Auszubildenden u.a.:

  • wie man Aufträge und Bestellungen entgegennimmt und bearbeitet
  • Werbeaktionen, insbesondere mit regionalen und jahreszeitlichen Themen und Formen, zu planen und durchzuführen
  • wie man Fehlfunktionen an Anlagen, Geräten und Maschinen erkennt und Maßnahmen zur Behebung einleitet

Darüber hinaus beschäftigen sich die Auszubildenden im Schwer-
punkt Bäckerei mit folgenden Lernzielen:

  • wie man Kuchen, Torten und Desserts einteilt und aufschneidet
  • bunte Platten zusammenzustellen und zu dekorieren und dabei die Kundenwünsche zu berücksichtigen
  • Gärvorgänge zu überwachen und zu steuern
  • was bei der Herstellung von Süßspeisen zu beachten ist

Während der gesamten Ausbildungszeit wird den Auszubildenden z.B. vermittelt:

  • welche gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag entstehen
  • wie der Ausbildungsbetrieb organisiert ist und wie Beschaffung, Fertigung, Absatz
    und Verwaltung funktionieren
Bildquelle: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks
  • wie die Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften angewendet werden
  • welche Umweltschutzmaßnahmen zu beachten sind

In der Berufsschule sind folgende Lernfelder Gegenstand des theoretischen Unterrichts:

  • Herstellen einfacher Teige/Massen
  • Herstellen von feinen Backwaren aus Teigen
  • Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen
  • Waren kundenorientiert verkaufen
  • Produkte verkaufsfördernd präsentieren
  • Verkauf aktiv gestalten
  • Speisen herstellen und anrichten
  • besondere Verkaufssituationen gestalten
  • Waren fachlich fundiert verkaufen
  • Gerichte herstellen und anrichten
  • Gerichte und Getränke präsentieren und servieren
  • Umsatz und Kundenbindung durch Verkaufsaktionen fördern
  • Unterweisen eines neuen Mitarbeiters/einer neuen Mitarbeiterin