• Wir über uns  »
• Abteilungen  »
• Fachbereiche
• Deutsch
• Schulbücherei/Buch des Monats
• Autorenlesungen/Workshops
• Nevfel Cumart
• Hans-Jörg Schmidt
• Antonia Michaelis
• Vladimir Vertlib
• Barbara Krohn
• Letitia Wahl
• Friedrich Brandl
• Felix Römer
• Barbara Coudenhove-Kalergi
• Elfi Hartenstein
• Pauline Füg
• Christian Ritter
• Dr. Peter Becher
• Matthias Kneip
• Felix Römer
• Nevfel Cumart
• Felix Römer
• Wolfgang Eckl
• Marianne Ach
• Holly-Jane Rahlens
• Ralf Isau
• Friedrich Brandl
• Urs Fiechtner und Sergio Vessely
• Andrea Paluch
• Benno Hurt
• Literaturwettbewerb (oberpfalzweit)  »
• Schreibwettbewerb (schulintern)  »
• Schreibwerkstatt
• Fremdsprachen
• Sozialkunde  »
• Ethik
• Religion  »
• Sport  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Das Leben eines Mannes - erzählt in den Worten seiner Verse



Servus oder Was geht?

 

So begann die etwas andere Autorenlesung des Nevfel Cumart! Der türkischstämmige, heute 47-jährige Mann aus Bamberg eröffnete den Schülern der Europa-Berufsschule in Weiden eine ganz neue Seite der Welt der Gedichte.

 

Am 18. Juli 2011 besuchte Herr Cumart die zehnten Klassen der angehenden Steuer­fachangestellten und Einzelhandelskaufleute, um ihnen einen Einblick in seine Werke zu verschaffen. In der Bibliothek ließ er sie an Gedichten aus den Büchern "Wellen der Zeit" und "Schlaftrunken die Sterne" teilhaben. Nicht wie andere Gedichte reimten sich seine Verse in die Herzen der Schüler, nein, diese Gedichte überraschten und begeisterten mit ihrer Persönlichkeit.

 

„Die Höhle“ war eines der ersten Gedichte des heute 47-Jährigen und erzählt aus seiner Jugend, die nicht immer rosig war. Seine türkischen Eltern erzogen ihn streng, so dass er seine erste Liebe sechs Jahre geheim halten musste. Solche Ereignisse inspirierten unseren außergewöhnlichen Autor bereits im Alter von 17 Jahren und so erhielten seine Gedichte die besondere char­akteristische Note.

 

Nevfel Cumart hinterließ mit den Versen aus seinem Leben einen bleibenden Eindruck und bewies, dass Gedichte nicht nur aus Reimen bestehen.

 

Marina Weiß, Svenja Wirth, WST10