• Wir über uns  »
• Abteilungen  »
• Fachbereiche
• Deutsch  »
• Fremdsprachen
• Sozialkunde
• Veranstaltungen
• Schuljahr 2017/18
• Schuljahr 2016/17
• Schuljahr 2015/16
• Häusliche Gewalt - ein Thema, über das man sprechen muss!
• Bundeswehr im Wandel
• Neonaziaussteiger Felix Benneckenstein berichtet von seinen Erfahrungen
• Frau Birgit Mair: Neonazismus und Rassismus in Nordbayern und Handlungsstrategien
• Kampf gegen Rassismus: Weiden ist bunt
• Zeitzeuge Herr Rainer Schneider: Unrechtsstaat DDR
• Berufsschultour des DGB
• Lesung: Frau Prof. Erika Rosenberg: Emilie und Oskar Schindler
• Schuldnerberater Herr Thomas Jürgens
• Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme"
• Neonaziaussteiger Herr Manuel Bauer schockiert die Schüler mit Schilderungen der Neonaziszene
• Eine europäische Komponente zum „Tag der offenen Tür“
• Arbeitsrechtliche Fragen
• Multivisionsshow „Fair Future II“: Was hast du für einen ökologischen Fußabtritt?
• Berufsschultour der DGB-Jugend
• Herr Ljubisa Letic: Zwangsarbeit im Konzentrationslager
• Didaktische Jahrespläne und Lernsituationen
• Einführung: Didaktische Jahrespläne und Lernsituationen
• DBG-Jugend an der Europa-Berufsschule
• KZ-Überlebender Herr Ljubisa Letic
• Rechtsextreme Gewalt bekämpfen
• Menschenrechte - Amnesty International
• Energieberatung
• Zeitzeuge L. Letic
• Neonaziaussteiger Manuel Bauer
• Zeitzeuge Salle Fischermann
• Zeitzeuge Ernst Grube berichtet
• Ausstellung "Rechtsradikalismus in Bayern" vom 16.05.2011 - 27.05.2011
• Bundesbankdirektor Reinhard Pfaffel: Der Euro - wo stehen wir?
• DGB-Jugend an der Europa-Berufsschule
• Weiden ist bunt - 2009
• Lehrplan
• Material
• Linklisten
• Ethik
• Religion  »
• Sport  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Ausstellung "Rechtsradikalismus in Bayern" vom 16.05.2011 - 27.05.2011



Ausstellungseröffnung „Rechtsradikalismus in Bayern“


Am 19.5.2011 fand die Ausstellungseröffnung „Rechtsradikalismus in Bayern“ in der Europa-Berufsschule statt. In der Veranstaltung sprach zuerst die Schirmherrin der Veranstaltung, Frau Landtagsabgeordnete Annette Karl und eröffnete offiziell die Ausstellung. Herr Oberbürgermeister Seggewiß betonte die Wichtigkeit des Kampfes gegen Rechtsradikalismus und lobte das Engagement, das die Weidener Jugend hierbei leistet. Herr Staude von der Friedrich-Ebert-Stiftung drückte seine Freude darüber aus, dass die Ausstellung seiner Stiftung nun in Weiden zu sehen sei.


Redner von links: OStR Manfred Patzelt, Schirmherrin MdL Anette Karl, Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Detlef Staude als Vertreter der Friedrich-Ebert-Stiftung und Dr. Angerstorfer
Dr. Angerstorfer verdeutlicht die Machart rechtsextremistischer Musik am Beispiel

Im Hauptreferat stellte uns Dr. Angerstorfer unter anderem das breitgefächerte rechtsradikale Spektrum vor und ging dabei vor allem auf die rechtsextremistische Jugendbewegungen ein, analysierte den Inhalt von NPD-Schulhof-CDs und beschrieb neue Strategien der rechtsradikalen Bewegungen. Er warnte die Schüler sehr anschaulich, in dem er Parallelen der momentanen Strategien der Rechtsradikalen mit der der NSDAP in den 20er und 30er Jahren verglich. Zum Abschluss der Veranstaltung gab der Referent uns mit, unsere Freiheiten offensiv zu verteidigen.

 

 

 

 

 

 

 

 


Oberbürgermeister Seggewiß im Gespräch mit Schülern

Die Ausstellung zeigte auf 17 Tafeln Themen rund um den Bereich Rechtsextremismus und betonte am Ende Strategien gegen rechts. Sie war noch bis zum 27. Mai geöffnet und wurde auch von externen Besuchern und Klassen anderer Schulen besucht.