• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik  »
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege
• Aktuelles und (Prüfungs-)Termine
• Informationen und Formulare
• digitales Klassenzimmer
• Ansprechpartner
• Medizinische Fachangestellte - MFA
• Zahnmed. Fachangestellte - ZFA
• Pharmazeut.-Kfm. Angestellte - PKA
• Friseurin
• Handel & Industrie  »
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Friseurin



 Die Ausbildung findet nach dem Dualen System statt; das bedeutet:

Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule

Im laufenden Schuljahr erfolgt die schulische Ausbildung in 4 Klassen an folgenden Tagen:

Schultage



Klassen Berufsschultage
KFR 10a/b Montag (wöchentlich) und Dienstag (14-täglich)
KFR 11a Donnerstag
KFR 12a Mittwoch

Stundentafel



Stundentafel Im August 2008 fanden 2 große Veränderungen statt:

1. Es wird nach Lernfeldern unterrichtet

Das bedeutet, dass die übliche Unterteilung in den fachlichen Unterrichtsfächern, wie Fachtheorie, -praxis und –rechnen, im Zeugnis nicht mehr einzeln aufgeführt, sondern in einem Lernfeld erscheinen.

2. Wahlmodul

Neu ist auch, dass die Auszubildenden sich bereits beim Ausstellen des Lehrvertrages für ein sog. Wahlmodul entscheiden müssen.

Dieses wird in den Ausbildungsvertrag eingetragen. Folgende Module stehen zur Auswahl:

  1. Pflegende Kosmetik, Visagistik
  2. Langhaar- Finishtechniken
  3. Nageldesign und –modellage
  4. Haarverlängerung und –verdichtung
  5. Colorations- und Strähnentechniken

Den Lehrplänen liegen folgende Stundentafeln zugrunde:

Jahrgangsstufen und
Zahl der Unterichtstage

10. Jgst.
1,5

11. Jgst.
1

12. Jgst.
1

Religionslehre

1

1

1

Deutsch

1

1

1

Sozialkunde

1

1

1

Betriebsorganisation und Kundenmanagement2,5-2

Pflege und Gestaltung

4

2,5

2

Formgebung und Farbveränderung

3,5

3,5

2

Summe1399

Ausbildungsinhalte



Laut Lehrplan  in der derzeit gültigen Fassung müssen an den zwei Lernorten (Praxis und Berufsschule) folgende Kenntnisse und Fertigkeiten erworben werden: 

  • ... wird in Kürze noch ergänzt!

Ausbildungsdauer



Die Ausbildungsdauer beträgt im Normalfall 3 Jahre, allerdings kann sie bei Auszubildenden mit

  • mindestens mittlerem Schulabschluss oder
  • sehr guten Leistungen (Notendurchschnitt: 1,5 des letzten Berufsschulzeugnisses) auf Antrag um ein halbes Jahr verkürzt werden,
  • wenn der Ausbildungsbetrieb einverstanden ist

Prüfungen



Statt einer Zwischenprüfung gibt es nun eine Gesellenprüfung Teil I, die bereits mit 25 % zur Gesamtabschlussnote zählt. Sie findet am Montag vor den Osterferien statt.

Die Gesellenprüfung Teil II wird in der ersten Juliwoche abgehalten und trägt mit 75 % zur Gesamtnote bei.

Beide Prüfungen bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

 

Prüfungstermine

Ansprechpartner



Für weitere Fragen steht in der Berufsschule

Frau Wittmann , OStRin, Teamleiterin unter Tel. 0961 206-197

sowie Frau Winklmann (FLin) - Tel. 0961 206-196

und Frau Wolkersdorfer (FLin) - Tel. 0961 206-197

zur Verfügung.

Fragen zur betrieblichen Ausbildung beantwortet die Handwerkskammer Weiden: Frau Tippmann , Tel. 0961 4812317