• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik  »
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie
• News Handel
• Ansprechpartner
• Bäckereifachverkäufer/in  »
• Handelsfachwirt
• Industriekaufleute
• Unterrichtstage
• Schulsprengel
• Lehrkräfte
• Virtuelles Klassenzimmer
• allgemeine Stundentafel
• Stundentafel: Lernfelder
• Fremdsprachen-Industriekaufleute
• Erster Ost-West-Kaufmann
• Schuljahre  »
• Verbindungsstelle Industrie  »
• 2-jährige Berufsausbildung
• 2 1/2-jährige Berufsausbildung
• 3-jährige Berufsausbildung
• Berufsausübung
• Projekte  »
• Veranstaltungen
• 2010/2011: Anders cool
• 2010/2011: Besuch im Amtsgericht Weiden
• 2010/2011: Vortrag über Neuseeland
• 2009/2010: Beratertage
• 2009/2010: Besuch der WIN 11 b im Klettergarten
• 2009/2010: Besuch im Amtsgericht Weiden
• Lehrerfortbildungen
• Prüfungen
• Prüfungsbeste  »
• Klassen  »
• Studienfahrten  »
• Englisch-Zertifikate  »
• Weiterbildung
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »
 

Besuch der Industriekaufleute 2010 beim Amtsgericht Weiden
Registergericht und Gerichtsverhandlungen

Im Rahmen eines Informationsnachmittages besuchten die Industriekaufleute der WIN 10 das Amtsgericht Weiden.

Zuerst stattete man dem Registergericht einen Besuch ab und erhielt wesentliche Informationen zum „Handelsregister sowie Genossenschaftsregister, Vereins- und Partnerschaftsregister“ als einen Lerninhalt im Unterricht in Allgemeine Wirtschaftslehre.

 

Hier gab Herr Dietl einen Überblick zum Aufbau und zu Inhalten und Hinweise zur möglichen elektronischen Abfrage mittels Internet (unter: www.handelsregister.de). Auch informierte er über die Änderungen durch das GmbH-Modernisierungsgesetz und die neue Form der haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft (UG) als "Mini-GmbH" seit November 2008. Diese kann mit nur einem Euro gegründet werden, das Haftungsrisiko wird auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt. Die Themen Handelsregister und Unternehmensformen sind im Unterricht von grundlegender Bedeutung und immer wieder ein Prüfungsgegenstand.

 

Im Anschluss besuchte man eine Verhandlung einer Zivil- und einer Strafsache. Damit  gab es die Gelegenheit, die Rechtsprechung live zu verfolgen. Beim Zivilverfahren ging es um einen Streit zwischen einem Unternehmen und einem Ehepaar wegen Schlechtleistung. Das Strafverfahren hatte wiederholtes Fahren ohne Fahrerlaubnis zum Gegenstand.

 

Insgesamt konnte man viele Eindrücke sammeln, die auch in den Unterricht wieder einfließen können.