• Wir über uns  »
• Abteilungen  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Infos/Formulare (Download)
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Erfolgreiche Steuerazubis der Europa-Berufsschule Weiden geehrt:
Freisprechungsfeier 2009 der Steuerberaterkammer Nürnberg

 

Selbst komplexe Problemstellungen und kompliziert formulierte Steuergesetze waren nicht zu hohe Hindernisse für vier angehende Steuerfachangestellte. Mit großem Fleiß und logischem Denkvermögen bewältigten die Absolventinnen der Europa-Berufsschule Weiden, Simone Bauer aus Meerbodenreuth (Steuerberatungskanzlei Klar, Weiden), Katharina Laugwitz aus Mitterteich (Steuerberatungskanzlei Kick & Grosser, Weiden), Corinna Stengel aus Ottengrün (Steuerberatungskanzlei Meier & Lehner, Weiden) und Christina Wenning aus Erbendorf (Steuerberatungskanzlei Lang & Bock, Weiden) die Fachangestelltenprüfung und erreichten in allen vier Prüfungsfächern (Steuerwesen, Rechnungswesen, Allgemeine Wirtschaftslehre und Mandantenorientierte Sachbearbeitung) die Note 1.

 

Im Rahmen der Freisprechungsfeier der Steuerberaterkammer Nürnberg in der Stadthalle Fürth wurden die Absolventen mit einem Schnitt von 1,5 und besser mit einem Sachgeschenk geehrt.

 

Von allen Prüfungsteilnehmern, die 10 verschiedene Berufsschulen aus Unter-, Mittel- und Oberfranken sowie der Oberpfalz besuchten, erreichten 25 die Bestnote. Die Weidener Schule durfte besonders stolz auf ihre Absolventen sein, kamen doch von den 20 zur Abschlussprüfung angetretenen Auszubildenden gleich 20 Prozent auf ein solch hervorragendes Ergebnis, auch haben alle die Prüfung bestanden. Mit Cornelia Meißner aus Tirschenreuth (Steuerberatungskanzlei Bayer Treuhand, Weiden), Madeleine Reindl aus Tirschenreuth (Steuerberatungskanzlei Rosnitschek, Tirschenreuth) und Andreas Schönberger aus Großenschwand (Steuerberatungskanzlei ECOVIS, Weiden) erreichten noch drei weitere Schüler einen Schnitt mit einer Eins vor dem Komma.

 

Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Auszubildende diese anspruchsvolle Ausbildung aufgrund der hohen Anforderungen abbrechen, sind die erzielten Leistungen besonders anerkennenswert. Von den 20 neu ausgebildeten Steuerfachangestellten bleiben bis auf zwei, die entweder eine weiterführende Schule besuchen oder einen anderen Beruf erlernen wollen, alle dem steuerberatenden Beruf in ihrem Ausbildungsbetrieb oder einer anderen Steuerberatungskanzlei erhalten, arbeitslos ist niemand.

Foto:
Nach einer derart gelungenen Abschlussprüfung war die Freude groß. Das Foto zeigt von links nach rechts die bei der Freisprechungsfeier geehrten Simone Bauer, Katharina Laugwitz, Corinna Stengel und Christina Wenning mit ihrem Klassenleiter Kurt Seibold.