• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik
• Bauzeichner  »
• Möbel-, Küchen- und Umzugsservice  »
• Schreiner
• Ausbildung
• Stundentafel und Fächer
• Lernfeld 1
• Lernfeld 2
• Lernfeld 3
• Lernfeld 4
• Lernfeld 5
• Lernfeld 6
• Lernfelder der Fachstufe 1
• Lernfelder der Fachstufe 2
• Prüfungen und Termine
• Lehrer
• Impressionen
• Impressionen 2018/2019
• Impressionen 2017/2018
• Impressionen 2016/2017
• Impressionen 2015/2016
• Impressionen 2014/2015
• Impressionen 2013/2014
• Impressionen 2012/2013
• Impressionen 2011/2012
• Impressionen 2010/2011
• Impressionen 2009/2010
• Impressionen 2008/2009
• Zimmerer  »
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie  »
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

IMPRESSIONEN



Schreinerpräsentation im Sommer 2010

 

Die Teammöbel des Berufsgrundschuljahres im Lernfeld 4

 

 

 

Einzel- und Teammöbel der Fachstufen

Offizielle Eröffnung mit Grußworten und musikalischer Gestaltung

Die Schreiner zeigen nicht nur Fachkompetenzen, sondern kreieren in Eigenleistung für die geladenen Gäste die Bewirtung und präsentieren sie mit imposanter Musik.

Erfolg muss natürlich gebührend gefeiert werden. Herr Maurer hat die Quetschn rausgezogen und die

Jungs ordentlich aufgepimpt. 

 

 

 

CNC-Zertifizierung ins Design gebracht



Fleißige, angehende Schreinergesellen ließen ihre Kompetenzen an der Europa-Berufsschule Weiden zertifizieren.

V.l.: Helmut Meier, Jürgen Höfner, Alexander Gallesdörfer, Patrick Bayer, Alexander Hauer und Maximilian Schulz.

 

Die moderne Technologie gewinnt im Schreinerhandwerk immer mehr an Bedeutung. Damit wird für erfolgsorientierten Nachwuchs in den Schreinereien ein lukrativer Sektor geöffnet. Leistungsstarke Auszubildende haben die Möglichkeit, über das erforderliche Maß hinaus gehende Berufskompetenzen in CAD und computergesteuertem Fräsen zertifzieren zu lassen. Für die Zertifizierung zur CNC-Fachkraft müssen die Schüler ein geeignetes Werkstück mit gewissen Inhalten eigenständig entwerfen, planen und programmieren. Dazu erstellen die Prüflinge eine Präsentationsmappe mit Skizzen und den nötigen CAD-Zeichnungen mit zugehörigem CNC-Programm. Diese Chance haben auch dieses Jahr wieder Schüler der Europa-Berufsschule Weiden genutzt, indem sie Regale, Behälter oder Hocker entworfen haben. Jürgen Höfner hat dabei einen pfiffigen Regalentwurf mit einer harmonischen Kombination von dezenter Cremefarbe und Nussbaum noch ins Design gebracht und damit gezeigt, dass man selbst trockenen technischen Anforderungen noch Stil und Form verleihen kann. Im praktischen Teil der Prüfung bedienen die Schüler das CNC-Bearbeitungszentrum zur Fertigung vollkommen selbstständig und müssen verschiedene Störungssituationen beseitigen können. Trotz zunehmender Selbstsicherheit in der Maschinenbedienung war die Prüfung dennoch eine Herausforderung, da auch mal außerplanmäßige Situationen auftraten, die einen kühlen Kopf benötigten und bewältigt werden mussten. Die Anspannung wich so manchem sichtlich aus dem Gesicht, als Lehrer Helmut Meier nach der Auswertung des Prüfungsprotokolls mitteilte, dass die Prüfung erfolgreich bestanden war. Dieses Zertifikat qualifiziert die Auszubildenden und verbessert ihre Chancen, wenn sie als frisch gebackene Gesellen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

 

 

 

Wir rocken die Werkstatt!



Ein Möbel mit Gratverbindungen zu kreieren war angesagt!

Jeder ist natürlich seinen Entwurfes Schmied! Und so werden Gedanken gewälzt,

wie denn das neue Möbel aussehen wird und wo es seinen Platz finden soll.

Ein Gitarrenstorage war schon lange auf Flo´s Wunschliste und ließ sich nun mit

der Gratverbindung verwirklichen.  

Das war für uns ein Anlass, wieder mal lifestyle-pics zu schießen. Gitarren mit

der dicken Amp rein in den Kofferraum und ab in die Schule. Das Equimpment

aufgebaut und mal einen in der Werkstatt abrocken, headbangen mit allem was

dazu gehört. Da reißen die Kumpel schon mal gern ihr Möbel raus und steigen

mit ein. So viel Power muss mal raus und das mit ordentlich Dampf und Krach.

WE GOT THE POWER!

Dieser Messebesuch ist für unsere Schreiner-Azubis natürlich ein MUSS!

Handmaschinen sind sehr gefragt. Da kann man Fachleute fragen und die Maschinen auch mal testen.

Die Schüler sind während ihrer Ausbildung in

Sachen DESIGN gefragt und bei jedem neuen

Werkstück gefordert. Beim Messebesuch kann

man viele neue Kreationen bewundern und vielleicht

auch manchmal anfassen oder ausprobieren.

Jedenfalls im Handy jede Menge Fotos bunkern.

Natürlich auch Erinnerungsfotos der Klasse, die

in den Schülerforen verpflastert werden.

Die Gaudi ist Pflicht und hat unsere Klassengemein-

schaft ein Stück weiter zusammen geschweißt.

Together in peace!

 

 

 

Der CONTEST kann uns gestollen bleiben!!

Keine XXL und keine 70% Rabatt – bei uns gibt´s Gestaltung und 119% Mehrwert noch oben drauf.

So kalkulieren wir! Unbesägbar und absolut belastungsresistent!!

 

 

Wir haben zwischen Stollen und Zargen auch mal ´ne Platte für Spaß und Gags und heben einen auf

unseren Klassensprecher. Ob David oder Goliath - Hauptsache in Harmonie!

Die Handwerksqualität passt und hält was aus!

 

 

 

Jedem das Seine!

Die SchülerInnen gestalten ihre eigenen Tabletts in individuellem Design.

Im Lernfeld 2 erstellen sie ihre ersten eigenen Furnierarbeiten für die Einlage des Tablettrahmens.

Und sie sind stolz auf ihre Weihnachtsgeschenke!

 

Unser Stand auf der Ausbildungsmesse Weiden im Herbst 2009

Magdalena im Beratungsgespräch