• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern
• Schulsprengel der Abteilung
• Bankkaufleute  »
• Steuerfachangestellte
• Lehrkräfte
• Sprengel und Ausbildung
• Verbundstudium
• Fibu-Praxistag
• Stundentafel
• Unterrichtsfächer
• Zwischenprüfung
• Abschlussprüfung
• Zusammenarbeit mit DATEV
• Exkursionen
• Links
• Rechtsanwaltsfachangestellte
• Bautechnik  »
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie  »
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Besonderes Zusatzangebot unserer Schule: FIBU-Praxistag

 

Der Fibu-Praxistag ist eine einzigartige Veranstaltung der Europa-Berufsschule Weiden für die Steuerberatungskanzleien ihres Einzugsgebiets und deren neu eintretende Auszubildenden.

 

An dieser eintägigen Veranstaltung, immer in der letzten Woche der Sommerferien, erhalten die Berufsanfänger eine Einführung in das DATEV-Programm Kanzlei-Rechnungswesen.

 

Das Konzept für den FIBU-Praxistag entstand aus dem Spannungsverhältnis zweier aufeinander treffender Sachverhalte. Zum einen ist da die sinnvolle lehrplangerechte zeitliche Verteilung der Vermittlung der Buchführungs- und Steuerlehrekenntnisse, womit Sorge getragen wird, dass den Schülern Rechnungswesen und Steuerlehre schrittweise mit genügend Zeit zur geistigen Verarbeitung gelernt wird, weshalb es vor Anfang November im Rahmen des Berufsschulunterrichts nicht sinnvoll ist, das Programm Kanzlei-Rechnungswesen einzusetzen. Zum anderen besteht die Notwendigkeit, den neuen Auszubildenden bereits am Anfang der Ausbildung in der Kanzlei sinnvolle Aufgaben ausführen zu lassen. Als Einstiegstätigkeit bietet sich die Übernahme von einfachen Buchhaltungen (sog. „BMW-Buchhaltungen“ – Bäcker, Metzger, Wirte) an. Ziel eines FIBU-Praxistages ist es deshalb, dass die Auszubildenden in die Lage versetzt werden, einfache Kassen- und Bankbelege mithilfe des Programmes Kanzlei-Rechnungswesen zu buchen. Eine solche Zielsetzung führt zu folgenden Inhalten, wobei eine starke Betonung auf die Praxis, also auf den Programmeinsatz, gelegt wird:

  • Prinzip des Buchens auf Kasse und Bank (Zunahme im Soll, Abnahme im Haben);

  • Eingabe von Kassen- und Bankbuchungen mithilfe des Programmes Kanzlei-Rechnungswesen;

  • Korrektur von bereits erfassten Buchungszeilen;

  • Verwendung von Steuerschlüsseln und Automatikkonten;

  • Skontobuchungen;

  • Funktion „Aufteilen“;

  • Buchung anhand von Belegen.

  • OPOS-Buchungen

 

Mit diesem Praxistag sollen aber möglichst wenig theoretische Kenntnisse vorweggenommen werden, die erst im Laufe der Ausbildung an die angehenden Steuerfachangestellten herangetragen werden, weshalb auch vermieden wird, dass die Azubis bereits in einem frühen Stadium der Ausbildung mit einer Stofffülle erschlagen werden.

 

Der FIBU-Praxistag vermittelt somit ein Grundgerüst, das die Auszubildenden in die Lage versetzt, einfache Buchhaltungen zu übernehmen. Damit will die Europa-Berufsschule Weiden einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die neuen Mitarbeiter von Anfang an produktiv in der Kanzlei eingesetzt werden können.

Der nächste Praxistag findet am Montag, 3. September 2018, und am Freitag, 7. September 2018, statt.

Eine Anmeldung ist über die Steuerberaterkammer Nürnberg oder direkt per Mail bei der Europa-Berufsschule Weiden (Adresse: kurt.seibold@eu-bs.de) möglich.