• Wir über uns
• Grußwort
• Schulprofil  »
• Schulorganisation  »
• Schularten  »
• Schulgeschichte  »
• Studienseminare
• Seminar Metalltechnik  »
• Sozialkunde
• Zielsetzung
• Fachkompetenz
• Methodenkompetenz
• Sozialkompetenz
• Personale Kompetenz
• Ausbildungsinhalte  »
• Seminarlehrer
• Organisation der Seminarausbildung
• Links
• Seminargruppen  »
• Wirtschaft  »
• Sachaufwandsträger
• Energieausweis
• Förderverein
• Kontakt & Anreise
• Partnerschulen
• Abteilungen  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Sozialkompetenz

An den beruflichen Schulen, insbesondere an Berufsschulen, findet man vielfältige anthropogene und soziokulturelle Bedingungen vor. Die Referendare/innen müssen diese unterschiedlichen Bedingungen in ihren Klassen erfassen und analysieren können.

Sie müssen lernen, sich auf verschiedene Altersstufen und Bildungsniveaus einzustellen und in allen Unterrichtssituationen Führungskompetenz zu entwickeln. Sie sollen in der Lage sein, auf Schüler zuzugehen und erziehlich angemessen zu reagieren.

Bei der Bewertung gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und politischer Vorgänge sollen die Referendare/innen die rationale und ethisch begründete Urteilsbildung der Schüler fördern. Im Seminar und Lehrerkollegium müssen die Referendare/innen angehalten werden, im Team zu kooperieren.