• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik  »
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie  »
• Integration  »
• Metall
• Metall I - Fertigungstechnik  »
• Metall II - Verkehrs- und Versorgungstechnik  »
• Metall III - Konstruktionstechnik  »
• Internationale Projekte
• generation 4c 2020-2022
• IP & IE 2016-2019
• energy unites culture EUC 2012-2014
• goMovet seit 2011
• Rapid Prototyping seit 2009
• i-pneu & culture 2008-2011
• i-construct & culture 2008-2011
• Kfz-Projekt 2008-2011
• generation e 2008-2010
• deutsch-tschechische Fachklasse 2008-2010
• i-mech & CNC seit 2007
• European Teacher Training seit 2004
• i mechatronic 2003-2006
• Seminar Metall
• Kollegium
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Infos/Formulare (Download)
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Aktuelles Projekt 2020 - 2022



Mit dem Projekt "generation 4C - communicate, critical, creativ and collaborate, ", (IP&IE) wird in der beruflichen Bildung einerseits auf den stetigen technischen Wandel eingegangen. Andererseits wird, vor dem Hintergrund des Klimawandels, des Migrationsdrucks, des Facharbeitermangels und der digitalen Transformation, die Notwendigkeit sich als Bürger in der europäischen Wertegemeinschaft zu engagieren, aufgezeigt. Gut ausgebildete, kompetente Facharbeiter und verantwortungsbewusste Persönlichkeiten garantieren durch eine sinnstiftende Teilhabe am

wirtschaftlichen Erfolg eine stabile Europäische Union.

Diese Qualifikationen schützen vor populistischen und nationalistischen Tendenzen. Die Bereitschaft miteinander, kritisch, kreativ und kommunikativ zusammen zu arbeiten und sich politisch zu engagieren, sichert Europas Zukunft in Frieden und Freiheit.

Die gemeinsamen Projektaufgaben in den länderübergreifenden Projekttreffen unterstützen diesen Prozess nachhaltig. Die Jugendlichen erfahren auch, dass jeder mit seinen Ideen und Kompetenzen wertgeschätzt wird. (Drohnentechnik und Datenschutz, smarte und

klimafreundliche Fertigungsmethoden, ethische Grundregeln, Stärkung der sprachlichen Kompetenzen, interkulturelle

Kompetenz). Fachliche und personale Kompetenzen erzeugen somit einen Kommunikationsraum, in dem sich jeder

angenommen, geachtet und wertgeschätzt fühlt. Zusätzlich müssen immer stärker die klimatischen Folgen der eigenen beruflichen Tätigkeit berücksichtigt werden. Ressourcenschonende Fertigungsmethoden sind stets neu zu berücksichtigen (z. B. additive Fertigungsmethoden) und

die Bereitschaft neue Wege zu gehen sind zu fördern (z. B. Mobilität durch Drohnentechnik). Dadurch wird auch die

Bereitschaft zum lebenslangen Lernen gefördert.

Partnerländer: Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Italien