• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik
• Bauzeichner  »
• Möbel-, Küchen- und Umzugsservice  »
• Schreiner  »
• Zimmerer
• Berufsbild
• Ausbildung zum Zimmerer
• Unterrichtsfächer
• Lernfelder  »
• Indiviuelle Lernförderung
• Prüfungen
• Lehrerteam
• Die Leonardo-Brücke 2017/18
• Der Klimawürfel 2017/18
• "Die Pausenhocker" 2017/18
• Projekte 2017/18
• Berufsbildungsmesse Weiden 2018
• Projekte 2016/17
• Wandgestaltung im Zimmererklassenzimmer 2017
• "Die Pausenbänke" 2017
• Klassenfahrt 2016
• "Der Klappstuhl" 2016
• Tag der offenen Tür 2016
• Projekte
• Sitzobjekte 2015
• Verkaufsstand Kloster Waldsassen
• Pavillon ´cube´
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie  »
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Projekte 2017/18



Wie jedes Jahr setzten die Schüler des Zimmerer BGJ`s einige Projekte in die Tat um.

 

Wie schon im vergangenen Schuljahr wurde eine weitere Überdachung eines Fahrradunterstandes auf unserem Schulgelände erneuert. Hier planten die Schüler selbstständig die Holzkonstruktion, ermittelten alle nötigen Baustoffmengen und fertigten die Überdachung mit sehr viel Ehrgeiz. Als Bedachung kam Trapezblech zum Einsatz, das auch von den Schülern verlegt wurde. Somit konnten die Schüler neben dem Dachbau auch ihre ersten Erfahrungen im Dachdecken sammeln. Das Projekt hat eine stolze Länge von 20 Metern und mehr als 100 m2 Dachfläche. Bauvorhaben in dieser Größenordnung sind nur zu verwirklichen, wenn alle Schüler tatkräftig mit anpacken.

 

Neben dieser Überdachung konnten wie in den vergangenen Jahren auch noch zwei weitere größere Projekthäuser verwirklicht werden. Mit viel Fleiß und Liebe wurden ein Pavillon und ein Geräteschuppen erstellt. Hier lag die Planung und Umsetzung komplett bei den Schülern. Die Lehrkräfte standen bei diesen beiden Projekten nur beratend zur Seite. Lediglich der Dachstuhl des Pavillons, bei dem einige Lerninhalte des zweiten, beziehungsweise des dritten Ausbildungsjahrs nötig sind, wurde von den Lehrkräften angeleitet. Die beiden Projekthäuser wurden in den Werkstätten der Schule abgebunden und einmal probeweise montiert. Mit dem Pavillon sind die Zimmerer der Europa-Berufsschule wie jedes Jahr am Weidener Bürgerfest vertreten. Dies ist immer eine sehr gute Möglichkeit, um ihr Können und ihren Beruf der Öffentlichkeit vorzustellen.

 

Im Lernfeld Innenausbau gestalteten die Schüler auch in diesem Schuljahr eine Wand des Zimmererklassenzimmers. Hier konnte im gleichen Stil wie in den vergangenen beiden Jahren eine kreative und ansprechende Wandgestaltung geschaffen werden. Um die Akustik zu verbessern, wurden unterschiedlich hohe Stirnholzklötzchen auf eine Unterkonstruktion geklebt. Die diesjährige Wand erhielt weiterhin eine raumhohe Pinnwand, an der Detailausbildungen des Holzrahmenbaus in Echtgröße befestigt werden können. Dies ermöglicht das Erfassen komplexer Detailansichten. Bei der Gestaltung der Regale, die fest in die Konstruktion integriert sind, stand uns auch dieses Jahr Architekt Thomas Gleißner mit Rat und Tat zur Seite. Für die kommenden Schuljahre ist die Verkleidung der letzten Wand des Raums geplant.

 

Wie im vergangenen Jahr wurde der praktische Unterricht durch Herrn Josef Kellner unterstützt. Der Dank der Zimmerer gilt auch Herrn Schimandl aus der Elektroabteilung und den Fachlehrern der Metallabteilung, die jederzeit und unbürokratisch für kleinere Reparaturen an unseren Holzbearbeitungsmaschinen zur Verfügung standen.