• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik  »
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie  »
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung
• Bäcker/in
• Berufsbild des Bäckers
• Ausbildung im Dualen System
• Stundentafeln und Fächer
• 1. Ausbildungsjahr - Grundstufe
• 2. Ausbildungsjahr - Fachstufe
• 3. Ausbildungsjahr - Fachstufe
• Aufstiegschancen
• Prüfungen und Termine
• Lehrer und Kontakt
• Impressionen
• Impressionen 2018/2019
• Impressionen 2017/2018
• Impressionen 2016/2017
• Impressionen 2015/2016
• Impressionen 2014/2015
• Impressionen 2013/2014
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

Top Azubi 2018



Unsere Bäcker-Auszubildende Jasmin Winter (2. v.l.) hat sich heuer zum Top Azubi 2018 qualifiziert.

Auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihr viel Glück und alles Gute!

 

 

FERIEN, Sommer, Sonne und ne Pizza :-)



Das erste Ausbildungsjahr ist geschafft!

Sommerliche Temperaturen in der Backstube, ein Hauch Italien mit einer guten Pizza vom Bäcker, deren

Duft durch das ganze Schulhaus zieht und die Sehnsucht nach Ferien ...

Bäckermeister Jürgen Holzmann hatte das richtige Konzept zur Einstimmung auf die kommenden Ferien.

Nachdem die Azubis kulinarisch dem Süden frönten, ging es in punkto Hygiene ans Eingemachte. 

Vor den Ferien wird die Backstube quasi noch auf Hochglanz poliert und dann ab ´gen Süden!!!

"Buon appetito e arrivederci!"

 

 

Bäcker als Fotomodels für Ausstellung



Am 05.06.2018 fand in den Räumen des Bayerischen BauernVerbandes in Weiden die Vernissage der

Fotoausstellung zum Thema „Unser tägliches Brot gib uns heute“ statt. Im Land der Brotvielfalt gibt

dieses Thema fotografisch sehr viel her, wenn man bedenkt, dass im Deutschen Brotregister die Zahl

der verschiedenen Brotspezialitäten, die täglich in deutschen Bäckereien angeboten werden, 

bei über 3.000 liegt. Die Abschlussklasse der Bäcker ließ sich zum Thema gerne in der Backstube

fotografieren und es entstanden sehr ausdrucksstarke Impressionen des Bäckeralltags, die auch die

Freude am Beruf zeigen.

Zur Vernissage – kurz vor der Gesellenprüfung - zeigten die Bäcker-Azubis dann ihr handwerkliches

Können und konnten die geladenen Gäste mit einem Regenbogen aus der Vielfalt der Brotvariationen

beeindrucken.

BBV-Geschäftsführer Hans Winter und Kreisbäuerin Josefine Kick gingen auf die Bedeutung des 

Bäckerhandwerks in unserer Gesellschaft ein. Sie lobten das Können und die Kreativität der angehenden

Bäckergesellen und würdigten ihr Engagement.

Darauf darf man gerne mal anstoßen!

 

Ausbildungsmesse 2018 in Weiden



"Probieren geht über studieren."

Nach diesem Motto muss das Handwerk erlernt und geübt werden. 

Am Messestand der Bäckerinnung Nordoberpfalz konnten Jugendliche ihr Talent erproben. 

 

 

Konditoren kreieren mit Buttercreme



Die Konditorinnen der 10. Klasse lernten unter Anleitung von unserem Meister den Umgang mit Butter-

creme, die mit Erdbeere und Rum abgerundet wurde. Für eine ebene Fläche ist zu beachten, dass die

ganze Palettenlänge beim Einstreichen und Abziehen ausgenutzt wird. Garniert wurde mit Kuvertüre-

ornamenten und Fadenschrift. 

 

 

Flechtgebäcke - für Anfänger und Kreative



Im Rahmen der bayernweiten "Woche der Ausbildung" fand am 27. Februar 2018 ein Aktionstag unserer

Bäcker der Abschlussklasse mit der Klasse IFK 10 b statt.
Unter dem Motte "Flechtgebäcke - für Anfänger und Kreative" wurden gemeinsam mit den Asylbewerbern

der Klasse IFK 10b, die sich derzeit auf den Mittelschulabschluss vorbereiten, verschiedene Weizenklein-

gebäcke gebacken.

Nach getaner Arbeit hatten alle viel Spaß diese bei einem gemeinsamen Frühstück zu verspeisen.

 

 

CHIA BROT hätte bei Olympia in Pyeongchang GOLD geholt!



Unsere Bäcker im 3. Ausbildungsjahr durften an der Brotprüfung mit teilnehmen und erreichten mit dem

Chia Brot volle Bewertungspunktzahl. Dies wurde vom Prüfer mit "sehr gut" zertifiziert. 

Darauf können sie stolz sein und sind für die bevorstehende Gesellenprüfung top motiviert. 

Neben dem Chia Brot gingen die Schüler mit guter Bewertung mit einem Vollkorn-Roggenschrotbrot und

einem Roggenmischbrot mit ins Rennen. 

Auch wenn man ernsthaft an der Sache arbeitet, dürfen Spaß und Freude am Arbeiten nicht fehlen.  :-))

Tagsdrauf durften die Bäcker im 2. Ausbildungsjahr dem Prüfer, Herrn Stiefel, über die Schulter schauen.

Er erklärte, worauf es ihm ankommt, nach welchen Kriterien geprüft wird. 

Nach dem Aufschneiden werden zuerst Aussehen und Elastizität der Kruste und Krume geprüft.

Bevor es abschließend zur Kostprobe und zum Geschmack geht, wird vorher noch der Geruch getestet.  

 

 

Blätterteig und Plunder



Das erste halbe Ausbildungsjahr ist fast geschafft und unsere Azubis können schon stolz ihre Blätterteig-

und Plundergebäcke präsentieren. Die Gourmets freuen sich, wenn die Plundergebäcke beim Reinbeißen

schön splittern und feine Gebäckschichten sichtbar werden.

Das Geheimnis liegt im "Tourieren", dem Einziehen von vielen wasserundurchlässigen Schichten im Teig.

Beim Backprozess hebt der Wasserdampf mit seinem Innendruck die Teigschichten. Die frisch gebildete

Krume verfestigt sich und erhält die typisch splitternde Schichtenstruktur. 

 

 

Mit Stern und Stollen ein Lächeln schenken ...



... für unsere Mitmenschen.

Nahezu vier Wochen lang haben die Auszubildenden im Bäcker- und Konditorenhandwerk und zur

Fachverkäuferin im Bäckerhandwerk mit viel Liebe und Handarbeit Lebkuchensterne gebacken, verziert,

Grußkarten geschrieben und mit viel Aufwand sehr professionell verpackt. 

Nun, kurz vor Weihnachten, konnten wir in der Weidener Tafel e.V. unseren Mitmenschen eine vor-

weihnachtliche Freude bereiten. 

Die Auszubildenden präsentierten nach einleitenden Worten durch Herrn Gebhardt eine weihnachtlich

ansprechende Auslage und verpackten Stollen in Weihnachtstüten. 

Charmante Auszubildende schenkten den Besuchern der Weidener Tafel e.V. Lebkuchensterne und

Stollen zu Einstimmung auf Weihnachten. 

Die anwesenden Lehrkräfte ließen sich von der Freude der Auszubildenden anstecken, mit der sie den

Besuchern entgegen traten.

Vier Wochen Vorarbeit. Nicht nur in der Backstube. Auch im Deutschunterricht wurden die Schülerinnen

und Schüler auf die "Aktion Lebkuchensterne" vorbereitet. Es war eine wertvolle und wertschätzende

Erfahrung für alle Beteiligten. 

 

Großer Dank sei Herrn Gebhardt von der Weidener Tafel e.V. gesagt, dass wir dort sein durften.

Ebenso der Stadtbäckerei Schaller, die die Rohstoffe für die Lebkuchensterne gesponsert hat.

Herzlicher Dank allen engagierten Lehrerkollegen, die zum Gelingen dieses erfahrungsreichen Tages

beigetragen haben. 

Abschließend gebührt natürlich unseren Schülerinnen und Schülern der größte Dank,

denn ohne sie hätte diese Aktion nicht stattfinden können!

 

 

Gedanken zum Lebkuchenstern



Er gehört zum Winter, nicht nur für die Kinder. Der Lebkuchenstern, auch Eltern mögen ihn ganz gern. 

Der Meister prüft den Teig - ob fein? Kommt dann in den Rollautomat hinein.

Davor noch etwas Mehl darauf, dann stechen die Bäcker schon die Sterne aus. 

Rauf auf´s Blech, in den Ofen rein, dann Aprikotur drauf, das macht den Stern ganz fein. 

Die Garniertüte richtig falten, dazu muss man das Papier erst mal richtig halten. 

Tütchen drehen und füllen, das muss sitzen, dann kann man die Kreationen auf die Lebkuchensterne spritzen. 

Die Konditoren sind in ihrem Element und arbeiten schon sehr versiert. 

Mit viel Liebe wird die Eiweißglasur auf die Sterne garniert. 

Hier stehen sie in Reih´ und Glied, arbeiten an den Sternen mit viel Eifer und Fleiß,

die Bäcker und Konditoren versüßen uns jeden Tag, wie ein jeder bekanntlich weiß!

Eine Karte angehängt, mit einem schönen Weihnachtsgruß,

mit Goldstift geschrieben, für Weihnachten schon ein "Muss".

Aber Halt! Die Geschenke werden noch liebevoll in Form gebracht.

Die Bäckereifachverkäuferinnen wissen, wie man das mit Schleifchen macht!

 

Nun kann Weihnachten kommen, wir sind gericht´,

man sieht es an den Azubis, sie machen alle ein fröhlich´Gesicht.  :-))

 

 

 

Aaf Weihnachtn zou ...



... wünsch ma eich a weng a Rouh

und a poar guade Schdolln-Schdean dazou.

Knusper knusper knäuschen ...



... wir backen ohne Päuschen.

... crunchy crispy creaks, nur wer sich wirklich anstrengt, der kriegts.

... mit viel Liebe bekamen die Häuschen Gestalt. Auf auf, kommt mit uns in den Märchenwald ...  ;-)

 

 

Europa-Berufsschule mit Schulprofil "Inklusion"



Gemäß unserem Motto: „Es ist normal, verschieden zu sein“ (R. v. Weizsäcker) hat unsere Schule sich 

erfolgreich für das Schulprofil „Inklusion“ beworben. 

Wir Bäcker haben die Feierstunde mit unseren leckeren Kreationen bewirtet. 

 

 

 

TOP AZUBI 2017



Gratulation zum "Top Azubi"!

Andreas Bachmeier hat am Beruflichen Schulzentrum Weiden seine Ausbildung zum Bäcker mit einem

Schnitt von 1,0 abgeschlossen. 

Herzlichen Dank für das Engagement an unser Lehrerteam und die Stadtbäckerei Schaller in Weiden!

 

 

 

Gutes Brot als Kulturerbe schützen



Ilse Aigner wirbt für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln und möchte unser gutes Brot als Kulturerbe

schützen. Wir im Beruflichen Schulzentrum Weiden legen mit die Wurzeln für das Bäckerhandwerk. 

Nach sorgfältiger Auswahl der Rohstoffe werden diese ausgiebig geknetet.

Das fachgerechte Wirken bringt Spannung und Stabilität in den Teig.

Bemehlen der Gärkörbchen ... und ab in den Ofen.

                                                                 Voilà!

Unsere Bäcker haben hier am Beruflichen Schulzentrum Weiden modernste technische Ausstattung

und hochqualifizierte Lehrer.

Unsere Ausbildung steht für höchste Qualität!

Auch WIR leisten in Verantwortung unseren Beitrag, damit Brot wirklich Kulturerbe werden kann.

 

 

Das Schuljahr hat erst begonnen ...



... und es wird in der Backstube schon fleißig gewerkelt. Die Azubis im ersten Ausbildungsjahr flechten

unter professioneller Anleitung schon erste Zöpfe aus Hefeteig.