• Wir über uns  »
• Abteilungen
• Automatisierungstechnik
• Banken & Steuern  »
• Bautechnik
• Bauzeichner  »
• Möbel-, Küchen- und Umzugsservice  »
• Schreiner  »
• Zimmerer
• Berufsbild
• Ausbildung zum Zimmerer
• Unterrichtsfächer
• Lernfelder  »
• Indiviuelle Lernförderung
• Prüfungen
• Lehrerteam
• Die Leonardo-Brücke 2017/18
• Der Klimawürfel 2017/18
• "Die Pausenhocker" 2017/18
• Projekte 2017/18
• Berufsbildungsmesse Weiden 2018
• Projekte 2016/17
• Wandgestaltung im Zimmererklassenzimmer 2017
• "Die Pausenbänke" 2017
• Klassenfahrt 2016
• "Der Klappstuhl" 2016
• Tag der offenen Tür 2016
• Projekte
• Sitzobjekte 2015
• Verkaufsstand Kloster Waldsassen
• Pavillon ´cube´
• Büroberufe  »
• Elektrotechnik / Mechatronik  »
• Gesundheit und Körperpflege  »
• Handel & Industrie  »
• Integration  »
• Metall  »
• Nahrung  »
• Fachbereiche  »
• Aktuelles  »
• Downloads/Formulare
• Schüler  »
• Betriebe  »
• Schulentwicklung  »
• Erneuerbare Energien  »
• Veröffentlichungen  »
• Fremdsprachenschulen  »

«Wir drücken nicht die Schulbank, wir bauen sie.»



Seit 2007 wurden fast jedes Jahr Pausenbänke für die Europaberufsschule von den Schülern des Berufsgrundschuljahrs gebaut. Die Idee der massiven Bänke entstand in der Zusammenarbeit mit der Umweltstation des GEO-Zentrums an der Kontinentalen Tiefenbohrung in Windischeschenbach. 

 

Damals fertigten wir zwanzig dieser Bänke für das Museumskino „Blackbox“, in dem ein Film zur geologischen Geschichte der Erde und der Bedeutung Windischeschenbachs für deren Erforschung gezeigt wird.

 

Seit dieser Zeit zieren solche Bänke nicht nur den Kinosaal des GEO-Zentrums, sondern auch unser Schulgebäude. Durch ihre massive und schwere Bauart eignen sich diese Bänke hervorragend für den Schulalltag. Im vergangenen Schuljahr entstanden zudem weitere 10 Bänke in unseren Werkstätten. Im ersten Augenblick denkt man beim Bau von Möbeln an Schreiner. Da die Bänke aber aus massivem Lärchen-Brettschichtholz gebaut werden, ist die Fertigung eher Aufgabe der Zimmerer. Beim Bau dieser Bänke konnten die Schüler neben dem Lernfeld „Holzbautechnische Grundlagen“ auch im Lernfeld „Treppenbau“, u.a. durch die aufwändige  Oberflächenbehandlung, Erfahrungen sammeln.